VUKA-Welt.

Unsere Lösungen passen zu den Herausforderungen der VUKA-Welt.
Eine bunte, erfolgsversprechende Welt, um etwas zu unternehmen.

Selten zuvor gab es in vielen Bereichen eine solch ausgeprägte „Can-Do“-Mentalität wie heute. Noch nie stand Unternehmen eine solche Fülle an vielversprechende Optionen und unterschiedlichsten Wegen zur Verfügung, um etwas Neues zu wagen, Visionen und Strategien umzusetzen und Ziele zu erreichen.

Der Boden für diese Optionen und Wege wird dadurch geebnet, dass Vieles mit „kleineren und größeren Überraschungen“ aufwartet und Unerwartetes möglich macht. Kaum etwas verläuft heute noch vorhersagbar, linear und eindeutig wie vielleicht früher einmal. Daraus entwickeln sich neue Optionen, die es zu erkennen und zu nutzen gilt.

Oftmals wird unsere Welt auch als chaotisch beschrieben. Dabei liefert der Begriff „Chaos“ zu wenig Ansatzpunkte und ist zu pauschal, um sein Umfeld noch zu gestalten. Gerade in einer chaotischen Welt gilt es, die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit beizubehalten und auszubauen oder das Chaos sogar für sich zu nutzen.

Unsere Welt ist nicht chaotisch, sondern VUKA.

Nicht Chaos, sondern das wiederentdeckte Akronym VUKA bringt mehr Licht in das wahrgenommen Chaos und beschreibt treffend, wie unsere Welt heute tickt.

Volatilität :: Unsere Welt erlebt einem ständigen Wandel. Rasche Veränderungen sind die Norm, weniger die Stabilität. Was gestern noch Gültigkeit besaß, kann heute aufgrund neuer Informationen oder Entscheidungen in einem völlig anderen Licht stehen.

Unsicherheit :: Planbarkeit, Prognosen und Vorhersehbarkeit verlieren immer stärker an Aussagekraft und Wirkung. Unternehmensstrategien, Projektpläne und sogar Lebensentwürfe gehen immer seltener wie geplant in die Umsetzung. Dabei ist das Ziel meist recht stabil, aber der Weg zum Ziel durch Unsicherheit, Umwege und Unplanbarkeit gekennzeichnet.

Komplexität :: Alles hängt mit Allem zusammen. Viele Einflussfaktoren und Abwägungen wollen heute bedacht werden. Was wie zusammenhängt sowie auch die Ursachen und Wirkungen von Entscheidungen sind kaum noch nachvollziehbar. Und niemals basieren Entscheidungen alleine auf sachlichen Argumenten. Vielmehr spielen Emotionen und Hidden Agendas allzu oft eine zu entscheidende Rolle. Alles das macht die Welt, in der wir uns bewegen, komplex.

Ambivalenz :: Wir leben in einer Welt der Widersprüchlichkeit. Die Welt ist heute nicht mehr schwarz-weiss, die Zeit der vermeintlichen „Königswege“ ist vorbei. Alle Themen, seien es Fragen nach Zielen, Strategien und Optionen, besitzen heute vielfältige Grautöne, was sich in unterschiedlichen (Experten-) Meinungen, Einschätzungen und Standpunkten ausdrückt.

Wir erleben eine volatile, unsichere, komplexe und ambivalente Welt mit vielen Facetten, Schattierungen und Varianten.

Die Herausforderungen der VUKA-Welt haben wir mit unseren Lösungen zur Unternehmensentwicklung, unseren Werkstätten & Micro-Briefings sowie unserer Arbeit und Herangehensweisen stets fest im Blick.

Kurzum: Wir stellen sicher, dass Konzepte und Lösungen auch und gerade in einer VUKA-Welt funktionieren und Wirkung zeigen.

Sind wir nicht alle ein bisschen VUKA?

Wir müssen uns bewusst machen, dass wir alle selbst ein bisschen VUKA sind, denn wir sind Teil dieser Welt. Tag für Tag machen wir die Welt durch unser Handeln, unser Denken und unser Fühlen ein bisschen mehr oder auch ein bisschen weniger VUKA.

In diesem Bewusstsein, dass die Welt VUKA ist, sollte das Augenmerk ganz stark darauf liegen, wie in einer solchen Welt unternehmerisches Handeln weiterhin gelingen und erfolgreich sein kann:

  • Wie ist eine Balance zwischen hoher Veränderungsgeschwindigkeit und notwendiger Stabilität zu finden?
  • Wie können Visionen, Ziele und Strategien verfolgt werden, wenn doch nichts planbar ist?
  • Wie sind Entscheidungen möglich, wenn die komplexen Zusammenhänge kaum noch durchschaubar sind?
  • Wie ist die Positionierung möglich, wenn viele Meinungen richtig sind und alle irgendwie recht haben?

Kurzum: Wie kann sich die unternehmerische Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit in einer VUKA-Umgebung gezielt entwickeln?

Wieviel VUKA ist in Ihrer Welt?

Man könnte es sich jetzt einfach machen und alles auf die VUKA-Umstände zu schieben, wenn derzeit Änderungen notwendig erscheinen oder Rezepte der Vergangenheit auf den Prüfstand kommen.

Und doch lohnt genaues Hinschauen, denn nicht alle Situationen sind gleichermaßen volatil, unsicher, komplex und ambivalent.

In einzelnen Branchen überwiegt die Komplexität, in anderen die Volatilität oder Unsicherheit und Ambivalenz halten sich die Waage. Es sind i.d.R. alle VUKA Komponenten in unterschiedlichen Ausprägungen vorhanden. Und deshalb gilt es, Schwerpunkte zu setzen, um Veränderungen möglich zu machen und die Handlungsfähigkeit beizubehalten.

Es muss nicht alles »auf links gedreht« werden, nur weil die Welt jetzt vermeintlich VUKA ist. Kein Aktionismus, keine überschnellen Handlungen, sondern ein planvoller Aufbau von VUKA-Kompetenzen und Strukturen im Unternehmen bringen den Erfolg in einer VUKA-Welt.

VUKA-Kompetenzen – Neue Erfolgspfade in der VUKA-Welt finden.

Eine Fortschreibung von Erfolgsgeschichten aus der Vergangenheit und das Lernen aus Best Practices mit ihrer vermeintlichen Planbarkeit gaben uns bisher oft Sicherheit in der Unternehmensentwicklung. Das funktioniert in einer VUKA-Welt nur noch in Einzelfällen.

In einer VUKA-Welt sind schlanke, iterative, agile Herangehensweisen, die auf Selbstverantwortung, Selbstorganisation und Kommunikation bauen, erfolgsversprechender. Ob einzelne Mitarbeiter, ganze Teams oder Führungskräfte – alle, die in der VUKA-Welt erfolgreich sein wollen, müssen sich möglicherweise ein Stück weit neu erfinden und VUKA-Kompetenzen ausbauen.

VUKA-Herausforderungen in VUKA-Kompetenzen zu verwandeln bedeutet, für sich und sein Unternehmen ein neues (Unternehmens-)Selbstverständnis entdecken und umsetzen. Ein VUKA-kompatibles Leitbild kann dabei eine erste Orientierung geben:

  • Fokus auf Sinn, Vision und Ziele statt Überbetonung von Zahlen, Daten und Fakten
  • Lebendige Umsetzung von Visionen statt blutleere Veränderungskommunikation
  • Verstehen und Handeln wollen statt Passivität und Festhalten am Bestehenden
  • Rückbesinnung auf Vertrauen statt Kontrolle
  • Fokussierung auf das Unternehmensumfeld statt auf die »betriebliche Nabelschau«
  • Agile Unternehmensentwicklung statt starrer Langfristplanung
  • Lebendige Netzwerke statt zementierter Hierarchien
  • Systemisches Handeln statt Silo-Denken

Auf den Anfang zurückkommend: Wir leben in einer bunten, erfolgsversprechenden Welt, die wir gestalten und etwas völlig Neues unternehmen können. Fangen wir an, schauen wir genau hin und bringen PS auf auf die »VUKA-Strasse« – am besten noch heute. Es lohnt sich.

ErkundungsWerkstatt »Fit für die VUKA-Welt 2018«.

Warum viel lesen und lange in der Theorie rumstochern?
Das haben wir für Sie schon erledigt und die Brücke zur Praxis gebaut.

Lernen Sie VUKA in unserer ErkundungsWerkstatt »Fit für die VUKA-Welt 2018« kennen.

In der Werkstattgeht es darum, für Sie und Ihr Unternehmen den Begriff VUKA einzuordnen, Ihr Unternehmensumfeld auf VUKA-Einflüsse abzuklopfen und Strategien zu formulieren, um den Anforderungen gerecht zu werden bzw. zukünftig wichtige VUKA-Kompetenzen zu identifizieren.

Kurzum, die ErkundungsWerkstatt geht der Frage nach, wieviel VUKA in Ihrem Umfeld zu finden ist und wie das Handwerkszeug aussehen müsste, um weiter erfolgreich zu sein.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Werkstatt-Steckbrief.

Warum lange lesen?
Gerne erläutern wir Ihnen den Begriff VUKA,
überlegen, wieviel VUKA in Ihrem Umfeld ist
und finden passende Zukunftskonzepte
speziell für »Ihre« VUKA-Welt.

Ihre Ansprechpartner:
Jochen Schuchardt

Tel.: +49 201 – 61 61 75 36
Fax: +49 201 – 61 61 75 37
Mail: info [a t] bildwerkk.de